Pro Zukunft Aus- und Weiterbildung

Berufsbild

 

Elektronikerinnen/Elektroniker für Geräte und Systeme ist ein in Deutschland anerkannter Ausbildungsberuf.

Die Ausbildung dauert 3 ½ Jahre.

Sie wird durch eine Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer abgeschlossen.

 

Elektronikerinnen/Elektroniker für Geräte und Systeme arbeiten  in der Herstellung und Instandhaltung von informations-­ , kommunikationstechnischen oder medizinischen Geräten.

Sie richten Geräte und Maschinen in der Fertigung ein.

Sie richten Prüfsysteme ein und bedienen sie,  um die Qualität der Produktion zu überwachen.

Sie erstellen Fertigungsunterlagen, und wirken bei der Quali­tätssicherung mit.

Sie kümmern sie sich um die Beschaffung von Bauteilen und Be­triebsmitteln.

Sie unterstützen Technikerinnen/Techniker oder Ingenieurinnen/Ingenieure bei der Umsetzung von Aufträgen.

Sie prüfen Komponenten und Systeme.

Sie  erarbeiten Gerätedokumentation oder erstellen Layouts.

Die Instandsetzung gehört auch zu ihrem Aufgabenbereich.

Im Kundendienst und bei der Reparatur von Geräten grenzen Elektroniker/innen für Geräte und Syste­me die Fehlerquellen ein und wechseln defekte Teile aus.

Sie beraten Kunden und weisen Be­nutzer ein.

 

Elektronikerinnen/Elektroniker für Geräte und Systeme arbeiten in Industriebetrieben, die elektroni­sche Komponenten, Geräte oder Systeme herstellen:

Kommunikationstechnik

Medizintechnik

Maschinen­ und Anlagenbau

Mess-­ und Regel­technik.

 

Elektronikerinnen/Elektroniker für Geräte und Systeme können in Unterschiedlichen Abteilungen eins Unternehmens eingesetzt werden:

in der Montage

in der Fertigung

in der Qualitätssicherung

in der Entwicklung

im Technischen Service

 

Voraussetzungen

 

Für den Beruf der Elektronikerin /des Elektronikers für Geräte und Systeme  sind die folgenden Voraussetzungen wichtig:

Sie sollten neugierig und motiviert sein.

Sie müssen sorgfältig und geduldig sein.

Sie müssen ausdauernd und umsichtig sein.

Sie sollten handwerklich geschickt sein.

Sie müssen gute Grundkenntnisse in Mathematik und Physik haben.

Sie müssen Kenntnisse der Informatik mitbringen.

Qualifizierender Hauptschul- oder Realschulabschluss

Sie dürfen nicht farbenblind sein.

 

 

Ausbildung

Elektronikerinnen/Elektroniker für Geräte und Systeme können in folgenden Einsatzgebieten ausgebildet werden:

Informations- und kommunikationstechnische Geräte

Medizinische Geräte

Automotive-Systeme

Systemkomponenten, Sensoren, Aktoren, Mikrosysteme

EMS (Electronic Manufacturing Services)

Mess- und Prüftechnik

 

Ihre Ausbildung umfasst die Allgemeinbildung und die berufsbezogene Bildung (Theorie und Praxis).

Die Allgemeinbildung (z.B.: Deutsch, Mathematik, Physik, PoWi, ..) erhalten Sie in der Berufsschule.

Berufsbezogen werden Sie bei Pro Zukunft ausgebildet.

 

 

Inhalte der Ausbildung sind

 

Elektronische und Elektrische Bauteile

Technisches Zeichnen in der Elektronik

Planung von Arbeitsabläufen und Teilaufgaben

Setzen von Prioritäten bei Abweichungen von der Planung

Montage und Demontage von Baugruppen

Anpassung von Teilen durch mechanische Bearbeitung

Berechnung und Messung elektrischer Größen

Prüfung und Bewertung von Steuerungen und Regelungen hinsichtlich ihrer Funktion

Beurteilung von Gefahren, die sich aus dem Betreiben elektrischer Geräte, Betriebsmittel und Anlagen ergeben

Schutzmaßnahmen bei Arbeiten mit Elektronischen/Elektrischen Geräten und Systemen

Auswahl von Hard- und Softwarekomponenten und bei der Einbindung von IT-Systemen in Netzwerke

Erschließung und Beschaffung von Informationen/Informationsquellen, Durchführung von Datenbankabfragen

Auswertung und Anwendung von Dokumenten, technische Regelwerken und berufsbezogene Vorschriften

Ermittlung von Vorstellungen und Bedarf von Kunden, Entwicklung von Lösungsansätzen und von Realisierungsmöglichkeiten

Entwicklung von Lösungskonzepten für Schaltungen

Aufbau und Planung von Prozessschritten unter Beachtung arbeitsorganisatorischer, technologischer, wirtschaftlicher und sicherheitstechnischer Gesichtspunkte

Anpassung, Montage und Prüfung von Hardwarekomponenten, Geräten und Systemen

Installation und Konfiguration von geräte- und systemspezifischer Software

Auswahl von Mess- und Prüfverfahren sowie Diagnosesysteme

Messung, Prüfung und Erstellung von Protokollen elektrischer Größen und Signale

Wartung und Reparatur von Geräten und Systemen

Konfektionierung von Leitungen sowie Verbindung von Komponenten
Weiterbildungsmöglichkeiten

Die Berufsausbildung ist der erste Schritt Ihrer beruflichen Karriere.

Sie ist die Voraussetzung für Fortbildungen, die Ihren beruflichen Aufstieg ermöglichen.

 

Sie können bei Pro Zukunft folgende Aufstiegsfortbildung machen:

CNC Programmierer

Industriemeisterin/Industriemeister

Technische Fachwirtin/ Technischer Fachwirt

Technische Industriewirtin/ Technischer Industriewirt